Wie war das noch mal? – Mein Baby-Fotobuch

Was gibt es schöneres als die Entwicklung eines Kindes mitzuerleben? Ganz klar: Diese Entwicklung immer und immer wieder Revue passieren zu lassen. In einem Baby-Fotobuch können Sie alle ersten Schritte Ihres Neuzuwachses dokumentieren und so für die Ewigkeit festhalten. Stellen Sie sich nur einmal vor, wie groß die Freude ist, wenn Ihre Tochter zu Ihrem 18. Geburtstag Ihre liebevoll gesammelte und zusammengetragene Kindheit in den Händen halten kann. Für das Erstellen eines solchen Baby- und Kinder- Fotobuchs wollen wir Ihnen heute einige kleine Tipps an die Hand geben.

Erinnerungen als Fotobuch
Ein Baby-Fotobuch ist ein absolutes Muss für alle Eltern. Die Zeit geht einfach viel zu schnell vorbei und die Kleinen werden im Handumdrehen groß, sodass sich Mamis und Papis nach ein oder zwei Jahren mit einem Fotoalbum gern auch einmal zurück träumen in die ersten Wochen und Monate Ihres Frischlings. Doch nicht nur die Erwachsenen haben Freude an einem Fotobuch, auch die Kinder selbst lassen sich schon in den ersten Jahren gern erzählen, wie das mit dem ersten Zähnchen war, während sie sich die Beweisfotos anschauen. Da so ein Fotobuch aufgrund seiner Beliebtheit über die Jahre einer großen Beanspruchung ausgesetzt ist, sollte es unbedingt mit einem Hardcover angelegt werden. Sie werden einfach mehr Freude daran haben, wenn eine robuste Außenhülle den wertvollen Inhalt schützt.

Ein Baby-Fotobuch ist eine wundervolle Erinnerung. Mit einem robusten Cover haben Sie ein ganzen Leben lang Freude an ihm.

Ein Baby-Fotobuch ist eine wundervolle Erinnerung. Mit einem robusten Cover haben Sie ein ganzen Leben lang Freude an ihm.

Wie beginnt man so ein Baby-Fotobuch eigentlich?
Das ist natürlich Geschmackssache und außerdem auch an die Auswahl der vorhandenen Fotos gebunden. Wenn Sie jedoch die Möglichkeit haben, Ihren Nachwuchs von Anfang an zu dokumentieren, warum dann nicht mit einem Ultraschallfoto und dem Babybauch anfangen? Versehen mit etwas Text, zum Beispiel den speziellen Essensgelüsten der werdenden Mami, findet sich später womöglich sogar eine Gemeinsamkeit mit dem Lieblingsgericht des Sprösslings. Natürlich dürfen auch die Vorbereitungen auf das Baby nicht fehlen: die Einrichtung des Baby-Zimmers, die einzigartige Baby-Party mit den Freundinnen und erste kleine Geschenke, die von Freunden und Familie eintrudeln.

Immer das erste…
Versuchen Sie sich einmal vorzustellen, an was Sie und Ihr Kind sich in zehn oder zwanzig Jahren erinnern möchten. Sicher werden Sie sich über ein Fotoalbum freue, in dem von allem das erste Mal festgehalten ist. Das erste Babyfoto, das erste Lächeln, das erste Mal in eine Zitrone beißen und die ersten zaghaften Schritte. Doch auch eine Reihenaufnahme von einer besonderen Situation kann Ihnen später ein Schmunzeln ins Gesicht zaubern. Betätigen Sie den Auslöser viele Male schnell hintereinander und ordnen Sie die entstandenen Fotos im Fotoalbum chronologisch an. Das spiegelt einzigartige Momente lebensnah wider. Wenn Ihre Tochter ihr erstes Geschenk auspackt, reicht manchmal ein einziges Bild nicht, um das große Glück einzufangen. Eine wunderbare Idee, um den Fokus mehr auf die ganzheitliche Entwicklung Ihres Kindes zu legen, ist das tägliche Fotografieren. Um das Wachsen und Gedeihen Ihres Lieblings zu dokumentieren, können Sie ihn oder sie jeden Tag am gleichen Ort, in der gleichen Situation fotografieren. Für die ganz Kleinen bietet sich hierfür zum Beispiel der Wickeltisch an. Hier liegt der Hosenmatz jeden Tag mehrere Male und Sie können mit einem täglichen Porträt des Gesichts im Nachhinein die faszinierende Entwicklung noch einmal erleben.

Das erste selbstgestrickte Mützchen

Das erste selbstgestrickte Mützchen

Kreative Gestaltung
Je ansprechender Ihr Fotobuch aussieht, desto besser. Denn wenn Sie Ihr Fotobuch kreativ, individuell und hübsch gestalten, werden Sie und Ihre Lieben es auch oft in die Hand nehmen wollen. my moments stellt Ihnen für ein Fotobuch, das Sie später gern anschauen, tolle Vorlagen zur Verfügung. Ob der Nachwuchs ein Junge oder ein Mädchen ist, spielt keine Rolle. Für beide haben wir zeitlose Designs entworfen, die Ihre persönlichen Fotos umschmeicheln. Durch das Verwenden der Vorlagen sparen Sie sich Zeit, die als frischgebackenes Elternteil immer rar ist. Sollten Sie jedoch lieber Ihr eigenes Design entwerfen wollen, steht Ihnen diese Möglichkeit mit my moments selbstverständlich auch zur Verfügung.
Farbige Hintergründe können ein gutes Mittel sein, um mehr Individualität zum Ausdruck zu bringen. Sie können eine ganz bestimmte, immer wiederkehrende Farbe zum Beispiel als Ihr Markenzeichen verwenden. Doch auch eine schwarz-weiße Gestaltung kann die Zartheit eines Baby unterstreichen. Manchmal lohnt es sich, den Bildern kleine Texte oder Sprüche beizufügen, um einerseits das Bild genauer zu beschreiben oder andererseits visuelle Lieblingserinnerungen durch Poesie zu untermalen. Und auch Daten können Ihren Platz finden: Wie groß und schwer ist Ihr kleiner Wonneproppen? Wie alt ist er?

Mit sanften Farben und liebevollen Sprüchen oder Gedichten könen Sie Ihrem Baby-Fotobuch einen ganz besonderen Charme verleihen.

Mit tollen Designs, sanften Farben und liebevollen Sprüchen oder Gedichten könen Sie Ihrem Baby-Fotobuch einen ganz besonderen Charme verleihen.

Die erste und letzte Seite
Zum Abschluss noch ein kleiner Hinweis zum Cover des Fotobuchs. Suchen Sie sich die schönsten Bilder hierfür aus. Obwohl in der Weisheit „Auf die inneren Werte kommt es an.“ sicher viel Wahres liegt, lädt Ihr Fotobuch mit einem schönen Cover öfter zum Blättern ein.

Artikel: Madeline Jost / my moments

Das könnte Sie auch interessieren

Fotograf in der Geisterstadt
my moments stiftet Gewinne für Alete-Jubiläum
Faszination Wasser - Spiegelbilder im See


Hinterlasse eine Antwort