Bewegende Momente – festgehalten von Hinrich Carstensen

Angefangen hat alles in seiner Kindheit mit einer kleinen Kompaktkamera, ein Geschenk seiner Eltern. Schon damals zeichnete sich seine Affinität zu Reportagen ab: der noch kleine Hinrich lief mit seiner Kamera auf Dorffeste und fing Momente und Menschen ein, ging in die Natur und fotografierte Landschaften und Tiere. Im Gegensatz zu heute konnte er als Kind jedoch nicht verstehen, was man mit so einer Spiegelreflex-Kamera soll.

Viele Jahre später fand es der mittlerweile erwachsene Hinrich Carstensen heraus und konnte seine bis dahin gewonnenen Fotografie-Kenntnisse weiter ausbauen. Im Selbst-Studium durch Ausprobieren, Fotografie-Bücher und Youtube-Tutorials gelang es ihm, sich zu entwickeln und seinen Fotos den Hinrich-Charme einzuhauchen.

Bewegende Momente von Hinrich Carstensen

Einer dieser Festival-Momente

Ein besonderes Steckenpferd von Hinrich Carstensen ist die Konzert- und Festivalfotografie. Auch hier spielte die Zeit im Studium eine besondere Rolle, denn dort knüpfte er diverse Kontakte in die Hamburger Musikszene. In der Konzertfotografie angekommen, war es auch nicht mehr weit, das Netzwerk auszubauen und auf weitere Fotografen, Filmer oder andere Künstler zu treffen. „Durch solche Connections konnte ich mir dann auch viel Know-How aneignen. Ich habe mir dann auch schnell immer besseres Equipment gekauft, wurde für Aufträge bezahlt und habe nach und nach meinen eigenen Stil entwickeln können.“ Das ist in der Fotografie-Branche nämlich besonders wichtig, um sich immer wieder von der Konkurrenz abzuheben und in dem Potpourri von technisch guten Kollegen durch Einzigartigkeit und Kreativität zu bestechen. Und nicht zuletzt, um immer im Gespräch zu bleiben. „Natürlich ist das immer ein fortlaufender Prozess. Noch heute bin ich dabei, meinen Bearbeitungsstil zu verfeinern. Man selbst ist schließlich sein größter Kritiker.“

Bewegende Momente von Hinrich Carstensen

Im richtigen Moment den Auslöser betätigt: Rochen im Spotlight.

Aber nicht nur die Musiker und Gäste von namhaften Rock-Festivals wie dem Hurricane, Deichbrand, Dockville etc. werden von Hinrich Carstensen in Szene gesetzt, auch Reisereportagen zum Beispiel aus den USA , Fotos vom Kite Surf World Cup oder Hochzeiten bekommen die Aufmerksamkeit, die ihnen gebührt. Im Mittelpunkt stehen bei ihm jedoch immer die Menschen und deren Momente. Das ist es, was er einfangen will. „Ich mag es Momente festzuhalten, die ich nicht selbst inszeniert habe, sondern die in einem kurzen Moment passieren. Das Spannende daran ist, dass der Fotograf mit dem vorhandenen Licht auskommen muss, er muss ein Gespür für die Situation haben und eigentlich überall zur selben Zeit sein. Bei solchen Fotos kann nicht getrickst werden.“ Für die Nachbearbeitung verwendet er daher auch nur Lightroom und keine Retusche.
Der Hamburger Fotograf kann neben der Liebe zur Reportage-Fotografie und dem damit verbunden Einfangen von besonderen Momenten auch ganz „normale“ Dinge zu seinen ganz persönlichen Highlights in seinem Job zählen: „Die Freude der Menschen, wenn sie ihr Bild sehen und sich selbst gefallen. Natürlich auch die Anerkennung und die Dankbarkeit, die man als Fotograf nach einem gut abgeschlossenen Job bekommt. Wenn ich die Kamera in der Hand habe, fotografiere, das Foto auf dem Display sehe und mich dann schon auf die Bearbeitung und das finale Bild freue, dann ist das ein Moment, den ich auch sehr liebe.“

Bewegende Momente von Hinrich Carstensen

So bekommt „sternenklarer Himmel“ noch einmal eine ganz andere Dimension.

Ganz aktuell kann man auf Hinrich Carstensens Homepage wunderschöne Fotografien von seinem kürzlich unternommenen Island-Trip bewundern, die durch tolle Motive, den typischen Hinrich-Stil und – wie sollte es anders sein – genau dem richtigen Moment überzeugen.

Weitere Infos über Hinrich Carstensen gibt es auf:

http://hinrichcarstensen.de/ oder
https://de-de.facebook.com/CarstensenPhotography

Autor: Madeline Jost

Das könnte Sie auch interessieren

Herrenlos
Fotobuch und Fotokarte: Mehr Inhalte teilen mit QR-Code
Coffee Table Books - Der besondere Bildband auf dem Beistelltisch


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.