Sony Cyber-shot DSC-WX50: Die neue im Visitenkartenformat

 

16,2 Megapixel im Visitenkartenformat mit der üblich einfachen Bedienungsoberfläche, einem Fünffachzoom und zahlreichen neuen Features wie z.B. 3D-Effekten – das kann die neue Sony Cyber Shot WX50. Auch werden tolle Bilder bei Gegenlicht und Dämmerungsaufnahmen garantiert, durch viele Automatismen, die dem Benutzer das Bedienen einer kleinen aber hochkomplexen Kamera erleichtern sollen.

Sony Cyber Shot DSC-WX50

Sony Cyber Shot DSC-WX50

Mit Hilfe der Bildeffekte, kann sich zudem kreativ ausgetobt werden, was einzigartige Aufnahmen hervorbringt. Im Portfolio der Zaubereien befinden sich Effekte wie Spielzeugkamera, Teilfarbe, Wasserfarbe, Illustration, Sattes Monochrom, Soft High Key und Pop Farbe.

Der neuartige Exmor R Bildsensor erkennt viele Bilddetails noch genauer als die Vorgänger der W-Serie und kann durch seine hohen ISO-Werte von 12´800 in dunkleren Umgebungen wesentlich länger ohne Blitzlicht verwendet werden.

Der bekannte BIONZ Prozessor wurde ebenfalls überholt und ist für die Unterdrückung des Bildrauschens zuständig. Das kann er nun auch viel besser und sorgt damit für eine weitere Steigerung der Bildqualität. Die unerwünschten Bildflecken konnten so gegenüber den Vorgängermodellen auf ein Mindestmaß reduziert werden.

Auch die Video Funktion lässt aufhorchen. Full-HD Videos mit einer Auflösung von
1920 x 1080 sind hier möglich. Durch verbesserte Verwacklungsvermeidung (SteadyShot-Bildstabilisator) werden Unschärfen deutlich reduziert.
Die Schwenkpanorama-Funktionin 2D und 3D rundet die Funktionsauswahl der Cyber-shot WX50 ab. Wer einen 3D fähigen Fernseher zu Hause hat, kann Fotos auch im 3D Modus aufnehmen und später im Wohnzimmer genießen.Um Fotos gleich nach der Aufnahme mit Freunden und Verwandten teilen zu können, ist die PlayMemories Home Software auf der WX50-Serie bereits installiert. Sind Kamera und Computer verbunden, stehen dem Nutzer sofort wichtige Funktionen zur Verfügung, die ihm beim Versenden, Archivieren und Bearbeiten der Bilder weiterhelfen. Mit wenigen Klicks kann er nun die gespeicherten Aufnahmen am PC betrachten, bearbeiten, ausdrucken, per E-Mail verschicken, in das Internet hochladen und mit Freunden teilen, auf eine CD oder DVD brennen sowie vieles mehr. 

Mehr Informationen gibt es auf der Sony Homepage

Das könnte Sie auch interessieren

Tom Jamieson - Die Waffen von Maidan
David Köster - ganz natürlich preisgekrönt
Himmelfotografie - Tipps für Sonnenuntergang, Wolken und Nachthimmel


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.