Coffee Table Books – Der besondere Bildband auf dem Beistelltisch

Hört man Coffee Table Book, steigt einem der Duft des frisch gerösteten Kaffees schon in die Nase. Der englische Name des Großbild-Fotobuchs klingt nach Behaglichkeit und Ruhe. Kein Wunder, denn das Coffee Table Book ist ein Import aus Großbritannien, wo bekanntlich viel Wert auf eine ausgedehnte und entspannende teatime gelegt wird. Doch was verbirgt sich so Besonderes hinter diesem Format?

Coffee Table Book

Coffee Table Books sind voll im Trend, so viel ist sicher. In immer mehr Wohnzimmern finden sich die Fotobücher, die sich durch großflächige Fotos und wenig Text auszeichnen. Sie sehen super aus und können den Betrachter an eigenen oder Erinnerungen, Erfahrungen und Erlebnissen anderer teilhaben lassen. Aber auch der Gestalter kann sichtlich Freude am Zusammenstellen der Fotos haben und am Ende mächtig stolz auf sein Werk sein. So vielfältig wie Ihre Ideen sind, so unterschiedlich und gleichzeitig individuell können auch Coffee Table Books sein.

Die Fotos, die Sie für Ihr eigenes Coffee Table Book benötigen, können Sie selbst machen, dem Genre sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ganz im Gegenteil: Je kreativer, desto interessanter. Aber auch Publikationen von bereits bekannten Fotografen können zu einem Bildband zusammengefasst werden und so hübsch designt von Ihrem Kaffeetisch strahlen.
Ob Sie sich bei der Qualität von eigenen Fotos auf Ihr Handy verlassen oder doch lieber eine Digitalkamera, möglicherweise sogar eine Spiegelreflex zur Hand nehmen, ist nicht selten eine Frage der bereits vorhandenen Ausrüstung. Fotos mit einer hohen Auflösung kann der letzte Schliff mit einem Fotobearbeitungsprogramm gegeben werden, damit die Farben noch brillanter werden und das Motiv im richtigen Ausschnitt erscheint. Auf die Titelseite kommt selbstverständlich das schönste Foto, auf den weiteren Seiten wählen Sie zwischen doppelseitigen oder einseitigen Bildern, mit wenig oder ganz ohne Text. Manchmal sprechen Bilder ganz für sich allein.
Oft wird davon ausgegangen, dass nur die ganz großen Motive es wert sind, in einem Coffee Table Book präsentiert zu werden. Wenn Sie jedoch die großen Landschaftsfotos des letzten Schweden-Urlaubs mit Makroaufnahmen von Brombeeren oder anderen kleinen Applikationen ergänzen, werden Sie sehen, wie Ihre Bilder gleich eine viel vollständigere Geschichte erzählen.

Coffee Table Book
Manchmal ist es sinnvoll schon im Vorwege zu überlegen, wofür oder für wen das Coffee Table Book gestaltet wird. Denn auch wenn der Name den Kaffeetisch als perfekten Ort für Ihr Fotobuch suggeriert, kann es genauso gut in der Küche auf dem Regal stehen und die besten Frühlingsgerichte zeigen. Das Coffee Table Book kann entworfen werden, damit man sich an schöne Urlaube oder einen besonderen Tag erinnert oder den Zweck einer individuell gestalteten Dekoration erfüllen. Wollen Sie es für sich selbst oder ist es als Geschenk für einen lieben Freund gedacht?

Coffee Table Books bestechen durch große Bilder, die die Betrachter eben nicht nur kognitiv ansprechen, wie es beispielsweise bei Texten der Fall ist, sondern auch ganz besonders auf der emotionalen Ebene. Durch die visuelle Komponente entsteht für Ihre Freunde und Familie ein Spielraum, der es ihnen ermöglicht, Ihre Erlebnisse nachzufühlen und so quasi nachträglich dabei zu sein. Da findet der letzte Winterurlaub auch gern mal bei 20°C auf einer sonnigen Terrasse mit erfrischendem Eistee oder -kaffee statt. Klingt gut, oder?

 

Autor: Madeline Jost / mymoments

Das könnte Sie auch interessieren

10 neue Blickwinkel
Der kunterbunte Herbst - Lieblingjahreszeit für Fotografieliebhaber
Fotoreisen und Workshops abseits vom Alltag


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.