Fotowettbewerb – Denkmalfotos für Wikipedia

Vom 1. bis zum 30. September findet der von der Wikipedia-Community ehrenamtlich organisierte und von Europarat und Europäischer Kommission unterstützte Fotowettbewerb Wiki Loves Monuments statt. Dabei gilt es, Kultur- und Baudenkmäler für die freie Enzyklopädie Wikipedia und ihre Schwesterprojekte zu fotografieren und damit der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Der Fotowettbewerb wird zum ersten Mal europaweit durchgeführt, insgesamt nehmen mehr als 15 Nationen teil. Im Oktober entscheiden zunächst einzelne Jurys der Länder über die nationalen Siegerfotos. Im Anschluss kürt eine internationale, mit Experten besetzte Jury die besten Denkmalfotos Europas.

Der gemeinnützige Verein Wikimedia Deutschland unterstützt die deutsche Wikipedia-Community finanziell und organisatorisch. „Für Wikipedia engagieren sich Freiwillige auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Das Einbinden von Fotos ist ein elementarer Teil der Artikelarbeit, denn auch durch die Bebilderung der Artikel wird die Qualität der freien Enzyklopädie verbessert. Wir sind stolz, Wiki Loves Monuments und das Engagement der Wikipedia-Fotografen unterstützen zu können“, erklärt Catrin Schoneville, Pressesprecherin von Wikimedia Deutschland.

Und so kann jeder mitmachen: Auf der Fotowettbewerbsseite www.wikilovesmonuments.de finden sich Denkmallisten, anhand derer man sich orientieren oder sogar Fototouren planen kann. Sind die Fotos gemacht, müssen sie nur noch über dieselbe Seite in das freie Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden, wo sie zum Einbinden in Wikipedia-Artikel bereit liegen.

Das Ziel des Fotowettbewerbs ist es, möglichst viele gute Bilder von Kulturdenkmälern zu machen und zur Nutzung unter freier Lizenz jedermann zur Verfügung zu stellen. Wikimedia Commons ist mit derzeit knapp 11 Millionen Fotos, Grafiken, Videos und Audiodateien das größte Archiv, das ausschließlich Dateien zur freien Nutzung anbietet. Hier finden sich auch die Bilder des ersten Fotowettbewerbs Wiki loves Monuments, der 2010 in den Niederlanden erfolgreich durchgeführt wurde. Etwa 8.000 so genannte “Rijksmonumenten” wurden dabei fotografiert. Das Ergebnis: 12.500 neue Fotos, die das kulturelle Erbe des Landes dokumentieren helfen – helfen Sie mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Fotowettbewerbe - eine gute Gelegenheit
Drohnenfotos von Tim Siegert
Mit "my moments"-Weihnachtsgrußkarten Zuwendung verschenken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.